Senioren

PSV - FC Erkenschwick 2 18:24 (9:9)

Abstieg verhindert

Trotz einer guten Leistung konnten wir gegen den Aufsteiger nicht gewinnen. Während es zur Halbzeit 9:9 stand, führten wir nach 45 Spielminuten mit 15:14 als der Gast unseren stärksten Spieler Arvidas Zaveckas in Manndeckung nahm. Es gab einen Bruch in unserem Spiel und die Erkenschwicker setzten sich Tor für Tor ab. Leider mussten wir in diesem Spiel auf den erkrankten Torben Sigmar verzichten.

Die gute Nachricht kommt aber aus Beckhausen. Wattenscheid gewann am Nachmittag 27:24 und Beckhausen muss absteigen. Große Freude herrschte bei unseren Spielern auf der Tribüne die den Wattenscheidern großen Applaus spendeten.

Tore: Zaveckas 7, Schäfers 5, Jablonowski 4, Lawitsch 1, Grosser 1

HSV Herbede 2 - PSV 28:20 (15:12)

Das hatten wir uns ganz anders vorgestellt.

Kurzfristig mussten wir auf Jens Jablonowski , der in der letzten Woche ein tolles Spiel
gemacht hatte , verzichten.
Die ersten Minuten ließen beim Stand von 1:4 für uns Hoffnungen auf einen Sieg aufkommen; beim Stand von 11:11 in der neunzehnten Spielminute kam dann der Bruch, und wir erzielten nur noch einen Treffer bis zur Pause ( 15:12).
Bis Mitte der zweiten Halbzeit waren es zwar nur drei Treffer auf den Gegner, doch ständige Abwehrfehler und Fahrkarten im Angriff ließen uns nicht auf einen Punktgewinn hoffen.
Am Ende stand eine bittere 28:22 Niederlage .

Tore: Zaveckas 5, Sigmar 4, Akrapovic 3, Finke 3, Lawitsch 3, Voigt 2, Grosser 1,
Schäfers 1

PSV - Waltroper HV 2 37:30 (17:18)

Wichtiger Sieg

Obwohl wir in der ersten Halbzeit bereits mit drei Toren ( 11:8) führten, ließen sich die Waltroper nicht abschütteln und sorgten ihrerseits für eine Pausenführung von 18:17.
Unsere Mannschaft hatte wohl in der Halbzeit einen besonderen Pausentee getrunken. Sie drehten auf und spielten wie die Feuerwehr. Tolle Tore aus dem Rückraum und von der linken Außenseite brachte uns eine zwischenzeitliche Führung von 31:24. Die Waltroper – immer wieder angetrieben von unserem EX-Spieler Markus „Pommes“ Jansen – welcher Dreh-und Angelpunkt des Gegners war, hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen.
Einen Super Tag erwischten Jens Jablonowski und Maik Lawitsch.

Tore: Jablonowski 12, Lawitsch 7, Kaczmarczyk 6, Zaveckas 4, Großer 3, Wolter 2, Hönig 2, Sigmar 1