Senioren

DJK Westfalia Welper 3 - PSV 35:17 (17:13)

Ohne Akrapovic, Sigmar, Kreth, Finke und Voigt hatten wir von vorne herein in Welper nichts zu bestellen. In der ersten Halbzeit konnten wir einigermaßen mithalten und gingen mit 13:17 in die Pause.
In der zweiten Hälfte stellten wir dann nach acht gespielten Minuten, beim Stand von 20:15, das Handballspielen komplett ein. Gerade einmal zwei Treffer gelangen unserer Mannschaft in den noch verbleibenden 22 Spielminuten.
Einziger Lichtblich unseres Teams, Bao Vo, nicht nur wegen seiner 8 Tore.

Tore: Vo 8, Großer 6, Hönig 4.

PSV - TuS Ickern 2 20:18 (14:10)

Verdienter Sieg

Bereits bis zur Pause konnte unsere Mannschaft eine verdiente Pausenführung von 14:10 herauswerfen. In der zweiten Hälfte wurde die Führung bis zur 57. Spielminute gut verwaltet (20:15). Die Abwehr zeigte eine tolle Leistung und vorne konnte ein gut aufgelegter „Andy Großer“ mit tollen Toren überzeugen. Mit dem Gefühl des Sieges und dem damit verbundenen Klassenerhalt wurde in den letzten drei Minuten bereits gefeiert, und der Absteiger Ickern konnte das Ergebnis noch etwas positiver gestalten.

Tore: Großer 7, Kreth 6, Sigmar 3, Akrapovic 3, Vo 1

SV Teutonia Riemke - PSV 30:18 (10:9)

 

Wieder einmal mit einem Rumpfkader nach Riemke angereist. Trotzdem verkaufte sich unsere Mannschaft in der ersten Hälfte gut, es wurde durchgespielt und konsequent der Abschluss gesucht. Auch die Abwehr präsentierte sich relativ stabil.
Man ging mit einem 9:10 in die Pause , doch irgendwo auf dem Weg aus der Kabine in die Halle muss sich wohl die Cleverness verlaufen haben. Wir wurden wieder einmal hektisch und verwandelten auch die klarsten Möglichkeiten nicht. In der Abwehr wurde wieder der Fehler begangen, Mann gegen Mann zu decken und nicht im Verbund zu verschieben. Als sich dann noch einige seltsame Pfiffe hinzu gesellten, war die Moral gebrochen. Man ergab sich wieder einmal seinem Schicksal.

Tore : Großer 7, Kreth 5, Jablonowski 2, Schäfers 2, Vo 1, Voigt 1.